B. Kainka

Elektronik-Praxis            

Band 1: Ladung, Stromkreis und Messtechnik                   

Kindle-eBook 2013      

www.amazon.de/Elektronik-Praxis-Ladung-Stromkreis-Messtechnik-ebook/dp/B00FM47ZCU


Vorwort

Es geht hier um die Grundlagen des elektrischen Stromkreises, Ladung, Spannung und Strom, also um all die Sachen, die eigentlich schon im Physikbuch aus fernen Schultagen standen. Aber irgendwie bleibt die Elektrizität unsichtbar und für viele unanschaulich.
 
Wie läuft das eigentlich an der Uni, hab ich meinen Sohn gefragt. Da wird alles ganz genau behandelt, aber immer gleich mit großen Formeln und sehr theoretisch. Was wirklich dahinter steckt, wird schon vorausgesetzt. Und dann kann es passieren, dass eine klare Vorstellung von den Dingen eben doch fehlt. Das war sein Eindruck, und ich kann das teilweise bestätigen.
 
Was mir bei deinem Buch besonders wichtig ist: Es sollen lebendige Vorstellungen aufgebaut werden, mit denen man wirklich arbeiten kann. So abstrakte Begriffe wie die elektrische Spannung und das Potential kann man ganz real vor sich sehen. Und dann weiß man auch wie gemessen werden muss.
 
Ich glaube beobachtet zu haben, dass viele aktive Elektroniker genau diese lebendigen Vorstellungen nicht haben. Und dann passieren Unsicherheiten und Fehler, die vermeidbar wären. Spannungen mit dem Oszilloskop messen, kein Problem, außer man hat das gemeinsame Bezugspotential aus den Augen verloren, sprich die Masseleitung hängt in der Luft. Oder einen Spannungsabfall an einem Draht messen, auch kein Problem, wenn man eine klare Vorstellung davon hat, welche Größenordnung man erwarten kann und wie das zu den Messbereichen des Multimeters passt.
 
Manchmal treffe ich auf Leute, die arbeiten zwar mit diesen Dingen, sie halten aber die Unterscheidung von Spannung und Strom für eine akademische Spitzfindigkeit. Typischer Spruch: Da ist Strom drauf. Was genau ist damit wohl gemeint? Physikalisch ist es absolut nicht eindeutig, aber vermutlich soll es heißen, dass zwischen den beiden Polen der Steckdose eine Spannung liegt. 
 
Andere wiederum sind top fit in der Theorie. Aber all diese Formeln und Berechnungen hängen irgendwie in der Luft, sie haben nämlich nie einen Lötkolben in der Hand gehabt. Wenn dann etwas praktisch gelöst werden soll, geht auf einmal nichts mehr. Wie war das noch? Rot ist Schwarz und Plus ist Minus? Und wenn ich jetzt hier dieses Messgerät dran halte, wer sagt mir dann, dass es nicht gleich in Rauch aufgeht.
 
Jetzt werden Sie sicher sagen, solche Leute kenne ich auch, aber ich gehöre nicht in diese Kategorie. Das glaube ich auch, denn sonst hätten Sie dieses Buch nicht in Händen. Aber lassen Sie sich trotzdem mal auf die hier vorgestellten Gedankenspiele ein. Vieles kennen Sie sicherlich schon. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man dieselben Dinge immer noch ein Stufe klarer sieht, wenn sie mal von der anderen Seite beleuchtet werden. Und ich verspreche Ihnen, es soll nicht langweilig werden. All das ist keine trockene Angelegenheit, sondern spannend und anregend. Dinge ergründen, die nicht auf den ersten Blick sichtbar sind, das kann wie eine spannende Entdeckungsreise sein.

Inhalt

1 Vorwort zur eBook-Reihe Elektronik-Praxis    2
1 Vorwort zum Band 1    8

2 Elektrische Größen und Einheiten    10
2.1 Ladung und Stromstärke    11
2.2 Energie und Leistung    13
2.3 Die elektrische Spannung    15
2.4 Das elektrische Potential    16
3 Ladungstrennung und Potential    21
3.1 Arbeit und Potentialerhöhung    22
3.2 Elektrisches Feld und Polarisation    24
3.2 Anwendungen der Polarisation    26
3.4 Ladung, Kapazität und Energie    29
3.5 Kapazität eines Plattenkondensators    32
3.6 Messung kleiner Ladungen    36
3.7 Das Human Body Model    37
3.8 Statische Ladungsmessung    39
4 Gleichstromkreis und Widerstand    43
4.1 Einschaltvorgänge    44
4.2 Nichtlineare Widerstände    46
4.3 Bauformen von Widerständen    47
4.4 Drahtwiderstand und Temperaturkoeffizient    51
4.5 Strombelastung auf Platinen    53
4.6 Glühlampen-Kennlinie und Strombegrenzung    57
5 Komplexe Stromkreise    60
5.1 Reihenschaltung    60
5.2 Spannungsteiler    61
5.3 Parallelschaltung    62
5.4 Vorwiderstände    63
5.5 Innenwiderstand    65
5.6 Kurzschlussstrom    67
6 Messgeräte    70
6.1 Voltmeter und Messbereiche    70
6.2 Messverstärker    74
6.3 Messfehler    75
6.4 Spannungsmessung und Innenwiderstand    76
6.5 Amperemeter    77
6.6 Ohmmeter    80
6.7 Widerstandsmessung an Halbleitern    80
6.8 Widerstandsmessung mit konstantem Strom    82


Siehe auch: Kommatar zum Thema eBooks